Kurzportrait

Automobilkaufleute werden überwiegend in Autohäusern, bei Automobilherstellern und Autoimporteuren ausgebildet. Sie lernen betriebswirtschaftliche Abläufe kennen, den technischen Kundendienst der Werkstatt, die Disposition von Fahrzeugeinkäufen, die Struktur der Kosten- und Leistungsrechnung, Besonderheiten von Finanzierungsverträgen und Leasingverträgen, die Entwicklung und Umsetzung von Marketingkonzepten und assistieren bei der Erteilung von Reparaturaufträgen und bei Verkaufsgesprächen für Neu- und Gebrauchtfahrzeuge. Sie führen selbständige Verkaufsgespräche beim Teile- und Zubehörverkauf und bleiben auch im Anschluss an den Verkauf Ansprechpartner für den Kunden.

Besonderheiten

  • Durchführung eines realen Marketing Projektes
  • Besuch der IAA in Frankfurt
  • Kooperation im Bereich Automobiltechnik mit dem gewerblich-technischen Leopold-Hoesch-Berufskolleg
  • Konzeption von Zubehörshops auf Basis verschiedener Marktsegmente

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Bereich:

  • Geschäftsprozesse in der Automobilwirtschaft
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • Steuerung und Kontrolle
  • Datenverarbeitung
  • Englisch

Berufsübergreifender Bereich:

  • Religionslehre
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport/Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich:

  • DK Automobiltechnik
  • DK Finanzierung & Leasing