Kurzportrait

In diesem Bildungsgang erwerben die Jugendlichen berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung, die auf eine berufliche Ausbildung vorbereiten und ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt verbessern. Darüber hinaus können sie einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertigen Abschluss nachholen.

Formale Voraussetzungen:

  • Schülerinnen und Schüler, die die Schulpflicht der Sekundarstufe I (10 Schuljahre) erfüllt haben und weiterhin berufsschulpflichtig sind.

Persönliche Voraussetzungen:

  • Interesse an kaufmännischen Fragestellungen
  • Pünktlichkeit, Sorgfalt, Zuverlässigkeit
  • Interesse sich im Rahmen von Praktika beruflich zu orientieren

Dauer des Bildungsgangs:

1 Jahr

Besonderheiten

In diesem Bildungsgang findet an mehreren Tagen in der Woche Unterricht statt. An den übrigen Tagen nehmen die Jugendlichen teil

  • an einer berufsvorbereitenden Maßnahme der Arbeitsverwaltung (BvB) oder
  • am Werkstattjahr oder
  • an einem Betriebspraktikum (von der Schule begleitet)

Die Ausbildungsvorbereitung zeichnet sich aus durch:

  • inviduelle Förderung der Schülerinnen und Schüler
  • kleine überschaubare Klassen
  • Beratungs- und Fördergespräche
  • enge Zusammenarbeit mit den Sozialarbeiterinnen
  • Förderung der Klassengemeinschaft durch Einstiegstage

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Bereich:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Englisch
  • Mathematik

Berufsübergreifender Bereich:

  • Religionslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport/Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich:

  • Werkunterricht
  • Berufsorientierung