04 Feb

  • Kategorie: Kauffrau/mann im Einzelhandel

Kategorie: Kauffrau/mann im Einzelhandel
04 Feb

Am 25. Januar 2018 erhielt die Klasse EHO1 mit ihrer Politiklehrerin Frau Orth Be-such von zwei Trainerinnen der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa. Die Schwarz-kopf-Stiftung wurde im Jahr 1971 von Pauline Schwarzkopf gegründet. Ziel der Stiftung ist die Förderung junger Menschen auf dem Weg zu politisch verantwortungsbewussten Mitgliedern der Gesellschaft. Zu diesem Zweck bietet die Stiftung unterschiedliche Seminare und Veranstaltungen an.

Im EU-Kompakt-Kurs erhielt die Klasse EHO1 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr Einblicke in die Organisationsstruktur und Arbeitsweise der Europäischen Union. Auch die Frage des Nutzens der Europäischen Union für den Einzelnen wurde in den Blick genommen. Ausgangspunkt der Betrachtung war die Frage, was die Schülerinnen und Schüler mit Europa verbinden. Hierzu gab es vier verschiedene Möglichkeiten, sich zu positionieren. Nachdem alle eine Wahl getroffen hatten, wurden die Antworten diskutiert. Im Anschluss an dieses Warm-Up konnten Fragen zur EU gestellt werden, die in einem Ideenspeicher aufgenommen wurden.

In der zweiten Phase des Kurses ging es ans Arbeiten. In einem Workshop beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler in Gruppen mit den Themen „Geschichte der EU“ und „Institutionen der EU“. Die Ergebnisse wurden in der Klasse vorgestellt und diskutiert. Am Ende des Seminars wurden die Fragen aus dem Ideenspeicher in der gesamten Gruppe beantwortet und diskutiert. Die Teilnehmer interessierten sich insbesondere für die europäische Währung und diskutierten angeregt deren Nutzen und Zukunft. Auch die Arbeit in der EU und die Rolle Deutschlands innerhalb der Europäischen Union wurden thematisiert. Die Diskussion wurde durch eine Vielzahl interessanter und fundierter Beiträge belebt. Politiklehrerin Sonja Orth zeigte sich begeistert von der Diskussionsfreudigkeit der Klasse.

Abschließend wurde das Seminar in einer Feedbackrunde bewertet. Die Schülerinnen und Schüler beurteilten das Seminar als tolle Veranstaltung und lobten die Arbeit der Trainerinnen. Die Teilnehmer des Seminars gaben an, durch das Seminar neue Erkenntnisse gewonnen und bislang unbekannte Aspekte der Europäischen Union kennengelernt zu haben. Positiv hervorgehoben wurde auch die Möglichkeit, in der gesamten Klasse eine Diskussion führen zu können. Einige Schülerinnen und Schüler stellten auch die eigene - bisherige Meinung - zur EU auf den Prüfstand und er-klärten, diese vor dem Hintergrund der neuen Informationen zu überdenken.

Die Trainerinnen der Schwarzkopf-Stiftung zogen ebenfalls ein sehr positives Fazit. Sie bedankten sich bei den Schülerinnen und Schülern für ihre sehr aktive Teilnahme und das Engagement und äußerten, dass ihnen das Seminar sehr viel Spaß gemacht habe. Auch Schulleiter Dr. Uwe Wiemann ließ es sich nicht nehmen, dem Seminar einen Besuch abzustatten und lobte das Engagement der Teilnehmer.

Artikel und Fotos: © Benjamin Dux