28 Jan

  • Kategorie: Berufliches Gymnasium

Kategorie: Berufliches Gymnasium
28 Jan

Unsere Auschwitz Exkursion war eine sehr lehrreiche Erfahrung für uns Schüler. Wir erhielten Einblicke in das Leben während und nach dem Zweiten Weltkrieg im Konzentrationslager Auschwitz I & II.

Durch Erläuterungen über die Stadt Auschwitz zu Beginn der Fahrt konnten wir die Erkenntnisse im Stammlager und Konzentrationslager gut von der "normalen" Stadt Auschwitz abgrenzen. Da wir durch den Kurs "Wider das Vergessen" bereits im Vorfeld viel über Auschwitz und die Menschen in Auschwitz wussten, haben uns die Workshops in der Jugendbegegnungsstätte noch zusätzliches Wissen verschafft. Viele von uns zeigten zu den abendlichen Gesprächsrunden unterschiedliche Reaktionen und Emotionen. Viele waren während der Führungen in Auschwitz I & II sehr bedrückt. Zusätzlich gab es ein Gespräch mit Pfarrer Manfred Deselaers, welcher sich unsere Fragen und Eindrücke anhörte und versuchte mit uns Antworten und Erklärungen darauf zu finden. Ein weiteres Gespräch fand mit Herrn Dlugoborski, einem Zeitzeugen, statt. Er erzählte uns von seiner Zeit im polnischen Widerstand und dem darauf folgenden Aufenthalt im KZ Auschwitz Birkenau.

Ein weiteres Ziel unserer Fahrt war der Besuch im Schindler Museum in Krakau, in dem wir verschiedene Eindrücke und Informationen über das jüdische Leben und die Taten von Oskar Schindler bekamen. Die Fahrt endete mit einem gemeinsamen Essen in einem jüdischen Restaurant in Krakau, hier probierten einige von uns jüdische Speisen und im Hintergrund spielte eine Band jüdische Musik. Wir hatten dort einen gemütlichen Abend als Gruppe und einen abschließenden Einblick in das jüdische Leben.

(Von Linda Szczot und Anna Furmanek)