28 Sep

  • Kategorie: Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Kategorie: Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste
28 Sep

Vom 4. bis 7. September 2017 durften wir, FaMI-Auszubildende des Karl-Schiller-Berufskollegs Dortmund und des Berufskolleg Bachstraße Düsseldorf, einen intensiven und erkenntnisreichen Blick hinter die Kulissen Berliner und Potsdamer Archivwelten werfen. Gerade durch die Variationsbreite der acht auf der Exkursion besuchten Archive wurde unsere Erfahrung im Bereich des Archivwesens deutlich vertieft. So lernten wir die Arbeit von staatlichen Archiven kennen (Auswärtiges Amt, Landeshauptarchiv Brandenburg), beispielhaft auch die von Parteiarchiven (Archiv Grünes Gedächtnis), von kirchlichen Archiven (Archiv der Evangelischen Landeskirche Berlin), von wissenschaftlichen Archiven (Akademie der Künste) und auch von freien Archiven wie das feministische Archiv FFBIZ. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war der Besuch des Deutschen Rundfunk-Archivs, wo wir uns intensiv mit der Archivierung unterschiedlicher Mediengenerationen wie Wachs- und Zylinderschallplatten, Senkelbänder, U-Matic, Betacam und vielem mehr auseinandersetzten. Daneben informierten wir an der FH Potsdam über Aufstiegschancen in der Archivhierarchie durch ein Präsenzstudium oder die Fernweiterbildung Archiv mit anschließendem Bachelor-Abschluss als Archivar/in.

Alles in allem stellte die Berlin-Exkursion also nicht nur ein Vergnügen, sondern auch eine berufliche Bereicherung dar, und sollte auch für zukünftige Ausbildungsjahrgänge unbedingt beibehalten werden. Einzelheiten zu den einzelnen Archiven entnehmen Sie bitte auch unserem vor Ort entstandenen Blog.

Robin Butte (FMO-Archiv) Ansprechpartner: Volker Zaib