Kurzportrait

Innerhalb des dualen Systems der Berufsausbildung besuchen ca. 2300 Auszubildende in 10 kaufmännischen Berufen die Berufsschule des Karl-Schiller-Berufskollegs.

Den größten Bildungsgang stellt dabei der Bereich Einzelhandel dar. Unsere Berufsschule ist die zweitgrößte Bildungsinstitution in Nordrhein-Westfalen, die an der Berufsausbildung von Nachwuchskräften im Bereich Einzelhandel beteiligt ist.

Seit dem Sommer 2014 werden außerdem Schülerinnen und Schüler in dem neuen und deutschlandweit größten kaufmännischen Beruf „Kauffrau/mann für Büromanagement“ am Karl-Schiller-Berufskolleg ausgebildet.

Neben den Klassen unterschiedlicher Handelsberufe finden sich zudem mehrere Bildungsgänge, die für Berufe des Marketing- und Medienbereichs als Fachklassen des gesamten Regierungsbezirkes Arnsbergs oder auch bezirksübergreifend fungieren.

Besonderheiten

  • kontinuierliche Praxiskooperationen (zahlreiche Praxisprojekte, Fachvorträge, Exkursionen etc.)
  • hohe Selbständigkeit und Selbstverantwortlichkeit der Lernenden als Unterrichtsprinzip
  • diverse Maßnahmen individueller Förderung (Entwicklungsgespräche, Förderpläne, Portfolioarbeit, Übergangsmanagement etc.)
  • Nutzung elektronischer Lernplattformen, mit denen auch außerhalb der Schule in Online-Klassenräumen gearbeitet wird
  • regelmäßige Mitarbeit an Modellvorhaben zur Unterrichts- und Bildungsgangentwicklung mit externen Partnern
  • Abschlussergebnisse der Lernenden regelmäßig mit Bestleistungen im lokalen, landesweiten und bundesweiten Vergleich